veranstaltung-kuemmerer-wz-neu

Westerwälder Zeitung 20. Dezember 2016

          Kümmererordnung

cropped-wappen-homepage.png

Kümmerer „RAT UND TAT“ in der

Ortsgemeinde Kuhnhöfen

Die Kümmerer „RAT UND TAT“ der Ortsgemeinde Kuhnhöfen nehmen sich nach den ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten den vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen im sozialen Umfeld an und unterstützten hilfsbedürftige Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Ziel ist es, die in der Ortsgemeinde Kuhnhöfen bestehenden und entstehenden gesellschaftlichen Aufgaben und Notlagen durch bürgerschaftliches Engagement und gemeinsames Handeln der Bürgerinnen und Bürger zu bewältigen.

Die Kümmerer streben die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger sowie der Kirchen und Vereine aus der Ortsgemeinde an. Sie ermöglichen ein solidarisches, generationsübergreifendes Engagement.

Die Kümmerer sind ehrenamtlich tätig und als Teil der Ortsgemeinde anzusehen.

Die Kümmerer erhalten bei Nutzung ihres Privatfahrzeuges auf Antrag eine Wegstreckenentschädigung nach § 6 Landesreisekostengesetz (LRKG) in Verbindung mit § 1 IV LVO zu § 6 LRKG von zurzeit 35 Cent/KM.

Im Haushalt der Ortsgemeinde ist das Projekt „RAT UND TAT“ unter einem eigenem Produkt veranschlagt. Unterstützungsgelder (Spenden, Einnahmen aus Aktionen usw.) bzw. erstattete Wegestreckenentschädigungen werden dort verbucht.

Kraft seines Status als Ratsmitglied ist jedes gewählte Ratsmitglied ein „Kümmerer“. Gleichzeitig kann jede Bürgerin oder jeder Bürger der Ortsgemeinde sich freiwillig für die Mitwirkung und Mithilfe melden. Eine Übersicht, die als Anlage zu dieser Kümmererordnung geführt wird, enthält die Namen aller Beteiligten. Die Übersicht wird regelmäßig überarbeitet und mindestens einmal jährlich im Mitteilungsblatt bekannt gegeben.

Von den Kümmerer werden zunächst angeboten:

Hilfen bei

– Einkaufstätigkeiten ,

– Arztbesuchen,

– Verwaltungsgängen

– Ähnlich gelagerten Anliegen
Weitere Angebote:

Gemeinsamer Besuch von Veranstaltungen:

– Informeller Art

– Kultureller Art

– Durchführung von Seniorentagen (Kaffee, Spiele, Informationen usw.)

– oder ähnlichem

Darüber hinaus kann das Angebot von Leistungen jederzeit erweitert werden.

Jede Kümmererleistung ist im Vorfeld beim Ortsbürgermeister oder seinem Vertreter anzumelden. Dieser hält die Tätigkeit mit den wichtigsten Daten (insbesondere Ort, Datum, Dauer, Uhrzeit, Grund etc.) unter anderem aus versicherungsrechtlichen Überlegungen in einer vorgefertigten Liste fest.

Kuhnhöfen, 23. August 2016

(Dienstsiegel)

 

gez.: Gerhard Hehl

Ortsbürgermeister

 

foto-kuemmerer

Westerwälder Zeitung vom 27. November 2015

Preisgeld

Presseberichte zur Idee und Preisverteilung