Ratssitzung am 5.4.2017

Guter Besuch der Veranstaltung der NABU Hundsangen

Veranstaltung „Obstbäume fachgerecht schneiden“ wurde gut besucht

Der NABU Hundsangen hatte alle Naturinteressierte und Obstbaumfreunde/innen zu einem Obstbaumschnittkurs ins Bürgerhaus Kuhnhöfen eingeladen und über 35 Teilnehmer aus nah und fern folgten dieser Einladung. Die rund 5 Stunden dauernde Veranstaltung begann zunächst mit einem theoretischen Teil in dem Theo Bauer aus Selters die Grundlagen des Obstbaumwuchses, die Schnitttechniken, die Bodenbehandlung sowie die Lebensgemeinschaften der Obstwiesen erklärte. Danach wurden die Teilnehmer in die Techniken des Baumschnitts eingeführt.

Angespannt verfolgen die Teilnehmer die Ausführungen von Theo Bauer.

Im zweiten Teil des Kurses wurde an dorfnahen Obstbäumen der praktische Erziehungs- und Alterspflegeschnitt vorgestellt. Zwischen den zwei Kursteilen gab es eine Pause. Hier sorgten Mitglieder des Gemeinderates Kuhnhöfen für eine vorzügliche Verpflegung der Teilnehmer.

Ein kleiner Obstbaum dient der Erläuterung zum richtigen Schnitt. 

Weitere Informationen gibt es beim NABU Hundsangen unter www.nabu-hundsangen.de.

Gerhard Hehl

Ortsbürgermeister

 

Obstbaumschnittkurs

Am 25.02.2017 lädt der NABU Hundsangen alle Naturinteressierte und Obstbaumfreunde/innen zu einem Obstbaumschnittkurs ins Bürgerhaus Kuhnhöfen, Bachstraße 7, ein. Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr und dauert rund 5 Stunden. Für den eigentlichen Kurs entstehen keine Kosten. Über eine kleine Spende freut sich der NABU.

Theo Bauer aus Selters wird im ersten Teil der Veranstaltung die Grundlagen des Obstbaumwuchses, die Schnitttechniken, Bodenbehandlung sowie die Lebensgemeinschaften der Obstwiesen erläutert und vorstellen. Danach werden die Teilnehmer in die Technik des Baumschnitts eingeführt. Im zweiten Teil des Kurses wird an dorfnahen Obstbäumen der praktische Erziehungs- und Alterspflegeschnitt vorgestellt. Zwischen den zwei Kursteilen gibt es eine Pause. Für Verpflegung ist gesorgt!

Weitere Informationen gibt es beim NABU Hundsangen unter www.nabu-hundsangen.de.

Ich würde mich freuen zahlreiche Teilnehmer bei dieser interessanten Veranstaltung begrüßen zu können.

Gerhard Hehl

Ortsbürgermeister

Kevag Telekom

Kabelnetz der Kevag Telekom

 Wie die Kevag Telekom mitteilt werden voraussichtlich in der 7. Kalenderwoche (13.2.-17.2. 2017) Wartungsarbeiten am Kabelnetz in Kuhnhöfen durchgeführt

Dabei wird es zu kurzen Unterbrechungen bei TV, Internet und Telefon kommen.

Ich bitte um Beachtung.

Gerhard Hehl

Ortsbürgermeister

Einwohner 31.12.2016

PV Anlage 2016

Betrieb der PV Anlage auf dem Dach des Bürgerhauses im Jahr 2016

Auch im Jahre 2016 kann bei der gemeindeeigenen Photovoltaikanlage der Ortsgemeinde Kuhnhöfen weiterhin eine sehr positive Ertragsentwicklung aufgezeigt werden. Trotz des nicht immer mit Sonne verwöhnten Jahresverlaufs hat die seit April 2012 auf dem Dach des Bürgerhauses installierte Anlage im abgelaufenen Jahr die Summe des erzeugten Stroms auf rund 44.000 kWh und damit über 32 Tonnen Co2 eingesparte Emissionen erhöht. Der Ertrag des gelieferten Stromes beläuft sich auf fast 10.800 Euro. Damit liegt der Wert um 14,5 Prozent höher als bei der Anschaffung kalkuliert. Auf das Jahr 2016 entfallen dabei Einnahmen von knapp 2.200 Euro.

Die nachfolgende Übersicht zeigt die Ertragsentwicklung im Jahre 2016 im Vergleich zum Jahr 2015:

Sternsinger waren unterwegs

 Danke für das Sammeln

Mit dabei: Lara-Maria und Moritz Heibel, Lara Huhndorf, Andreas und Simon Hehl, Katharina Heibel und Noah Haas

Auch in diesem Jahr waren wieder die Sternsinger unterwegs, um den Segen des Gotteskindes zu den Häusern und Wohnungen in unsere Gemeinde zu bringen. Eine schöne Tradition, die es heißt zu bewahren. Eisige Temperaturen begleiteten die Kinder dabei. Das Motto lautete: Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit. Ich möchte mich hiermit bei den Kindern und den verantwortlichen Erwachsenen, die die Aktion unterstützten, recht herzlich bedanken.

Gerhard Hehl

Ortsbürgermeister

Spende übergeben

Spenden der Weihnachtskrippe in der Kapelle Kuhnhöfen für Pater Mosha

Es ist zum guten Brauch geworden, dass jährlich die gespendeten Gelder von der Weihnachtskrippe in der Kapelle in Kuhnhöfen sowie der Erlös aus dem Verkauf von Laternen an Pater Mosha für seine Kinderprojekte in Tansania übergeben werden.

So konnte Ortsbürgermeister Gerhard Hehl in den letzten Tagen im Anschluss an einen Gottesdienst in der Kapelle diese Gelder an den Geistlichen übereichen. Dieser war sichtlich erfreut und wird die Mittel in seinem Heimatland Tansania für hilfsbedürftige Kinder einsetzen. Gerhard Hehl dankte allen Besuchern, die an den Weihnachtstagen die Krippe aufgesucht, dabei gespendet oder Laternen gekauft hatten und somit diese Aktion möglich machten.

Weihnachtliche Musik

Junge Musiker präsentierten Weihnachtliche Musik

Schon zur Tradition ist die Weihnachtliche Musik geworden, die zum Jahresausklang von jungen Musikern aus den Orten Kuhnhöfen, Arnshöfen und Ewighausen in der Kapelle in Kuhnhöfen vorgetragen wird. Die aus Holz geschnitzte Krippe aus den Dolomiten vor dem Altar mit heimischen Utensilien aufgebaut gibt dabei einen festlichen Rahmen. Unter der Leitung von Thorsten Müller hatten sich diesmal 13 Jugendliche im Alter von 7 bis 15 Jahren und 4 Erwachsene bereit erklärt Weihnachtslieder wie Alle Jahre wieder; Kling Glöckchen kling; Es ist ein Ros entsprungen; Morgen kommt der Weihnachtsmann; Ihr Kinderlein kommet; Leise rieselt der Schnee, um hier nur einige zu nennen, mit ihren Instrumenten vorzutragen. Weihnachtliche Klänge von Flöten, Querflöten, Trompeten, Saxophon, Oboe, Posaunen und Euphonium bereiteten den Besuchern in dem voll besetzen Gotteshaus einen stimmungsvollen Nachmittag. Eine von Angelina Wisser vorgetragene weihnachtliche Geschichte sowie gemeinsames Singen der Anwesenden mit Orgelbegleitung rundeten die Veranstaltung ab.

Im Anschluss gab es für die Jugendlichen Kinderpunsch und für die Erwachsene Glühwein und auch Kaltgetränke.

Der durch den Verkauf der Getränke und durch Spenden erzielte Betrag in Höhe von 890 Euro kommt den Projekten von Pater Mosha sowie dem St. Thomas Hospiz in Dernbach zu Gute.

Dank an Alle die mitgeholfen haben diese Veranstaltung zu planen und in dieser Form durchzuführen.

Ein Teil des Erlöses wurde an Pater Mosha für seine Projekte in Tansania von einer Abordnung der Jungmusiker übergeben. Pater Mosha war sichtlich erfreut über die großartige Spende und dankte den Kinder und allen die Mitgeholfen haben mit einem herzlichen „Vergelt’s Gott“.

LINK zur Veröffentlichung bei Leben im Dorf

Weihnachtskrippe in der Kapelle

krippe-2016

« Ältere Beiträge

© 2017 Kuhnhöfen

Seite erstellt von BlueReh MediaHoch ↑