Kategorie: Aktuelles (Seite 1 von 17)

Karnevalsbesuch in Rahms

Feuerwehrkameraden waren wieder zu Gast beim Karneval in Rahms

Das Männerballett der Freiwilligen Feuerwehr Kuhnhöfen konnte nach zweijähriger Corona bedingter Pause endlich wieder in diesem Jahr beim Karneval in Rahms auftreten. Dieses Mal gab es von den „12 Herren“ einen gelungenen Tanz unter dem Motto „Hüttengaudi“, der die Besucher in dem bis auf den letzten Platz besetzten Dorfgemeinschaftshaus Rahms bei Neustadt/Wied begeistern. Zahlreiche einheimische Fans begleiteten die Truppe per Bus in die dortige Narrhalla.

Die Vorbereitungen für den Tanz begannen bereits im November des vergangenen Jahres. Unterstützung holten sich die Wehrmänner bei Angi Wisser und Verena Horz, die den Tanz einübten. An manchem Abend wurde geprobt. Viele Freizeitstunden wurden geopfert.

„Hüttengaudi“ das Motto.

Ich danke allen Beteiligten für den wiederum gelungenen Auftritt.

Wer die Truppe noch einmal sehen möchte hat die Möglichkeit beim Karneval in Girkenroth am 11. Februar und beim Karneval am 17. Februar 2023 im Dorfgemeinschaftshaus in Arnshöfen.

Ortsbürgermeister

Gerhard Hehl

 

Spende von der Weihnachtskrippe

Spende für Projekte von Pater Mosha

Wie schon in den vergangenen Jahren gingen auch in diesem Jahr wieder die gespendeten Gelder von der Weihnachtskrippe in der Kapelle in Kuhnhöfen sowie den Erlös aus dem Verkauf von Laternen an Pater Mosha für seine Kinderprojekte in Tansania. Ein Betrag von 100 Euro konnte dieser Tage übergeben werden. Mit viel Freude nahm Pater Mosha die Übergabe zum Anlass sich noch einmal recht herzlich für die regelmäßige Unterstützung zu bedanken.

Ich schließe mich dem Dank an, der insbesondere den Besuchern gilt, die an den Weihnachtstagen die Krippe aufgesucht, dabei gespendet oder Laternen gekauft haben und somit diese Aktion möglich machten.

Ortsbürgermeister

Gerhard Hehl

Sternsinger unterwegs

Sternsinger bei uns unterwegs – Tradition wird aufrechterhalten   

In diesem Jahr konnten die Sternsinger in unserer Gemeinde die alte Tradition aufrechterhalten und wieder an die Eingangstüren der Häuser und Wohnungen 23* C + M + B+ 19  Christus  Mansionem  Benedicat  (Christus segne  dieses Haus) schreiben. Corona hatte auch hier in den letzten Jahren einen Strich durch die Rechnung gemacht. Umso mehr danke ich Louis, Katharina und Melina Heibel sowie Andreas und Simon Hehl für die Bereitschaft diese Aufgabe zu übernehmen. Dank auch an die Erwachsenen, die diese Aktion, die unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ stand, unterstützten und vorbereiteten.

Ortsbürgermeister Gerhard Hehl

Weihnachtliche Musik

Weihnachtliche Musik in der Kapelle zu Kuhnhöfen

Nach 2 Jahren pandemiebedingtem Ausfall fand in diesem Jahr wieder die traditionelle Weihnachtliche Musik zum Jahresausklang in der Kapelle in Kuhnhöfen statt. Jugendliche aus den Orten Kuhnhöfen, Arnshöfen, Ewighausen und Hahn am See, die in dieser Zusammensetzung nur bei diesem Konzert auftreten, trugen Melodien rund um Weihnachten im gut besetzten Gotteshaus vor. Unter der Leitung von Thorsten Müller hatten sich 10 Jugendliche und 4 Erwachsene bereit erklärt Weihnachtslieder wie Tochter Sion, Macht hoch die Tür, Jingle Bells, In Dulci Jubilo, Morgen kommt der Weihnachtsmann, um hier nur einige zu nennen, mit ihren Instrumenten vorzutragen. Weihnachtliche Klänge von Querflöte, Trompete, Saxophon, Oboe, Posaune und Euphonium bereiteten den Besuchern einen stimmungsvollen Nachmittag. Brunhilde Hehl las die weihnachtliche Geschichte zu der Weihnachtsfabel der Tiere vor. Ein Sologesang (Anna Monika Meyer-Kremer) mit „O Bethlehem du kleine Stadt“ sowie das gemeinsame Singen der Anwesenden mit Orgelbegleitung durch Henriette Graef-Jung rundeten die Veranstaltung ab.

Die aus Holz geschnitzte Krippe aus den Dolomiten vor dem Altar mit heimischen Utensilien aufgebaut gab dabei einen festlichen Rahmen.

Im Anschluss gab es für die Jugendlichen Kinderpunsch und für die Erwachsene Glühwein und auch Kaltgetränke.

Bei der Veranstaltung wurde ein Spendenbetrag von 795 Euro erzielt, der den Projekten von Pater Mosha für Kinder in Tansania sowie dem St. Thomas Hospiz in Dernbach zu Gute kommt. „Den Jugendlichen und allen Besuchern für dieses tolle Ergebnis einer guten Sache ein ganz herzliches Dankeschön“ so Ortsbürgermeister Gerhard Hehl.

Kirmes 2022

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach 2 Jahren „Pandemiebedingter Kirmespause“ lade in diesem Jahr hiermit wieder ganz herzlich zu den diesjährigen Kirmestagen vom 10. bis 12. September ins Bürgerhaus nach Kuhnhöfen ein.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, den Helfern für die Vorbereitungen und die Durchführung der Kirmes meinen Dank auszusprechen. Ohne dieses ehrenamtliche Tun wären solche Feierlichkeiten in der Gemeinde in dieser Form nicht durchführbar. Geselligkeitspflege ist trotz aller Veränderungen in unserem Leben gerade in unseren kleinen Gemeinden eine wichtige Aufgabe geblieben.

Die Tage der Kirmes bieten die Gelegenheit, sich zu treffen, zu unterhalten und auch kennen zu lernen. Sie sollen für viele Menschen auch Anziehungspunkt sein, die sich mit unserem Dorf und unserer Bevölkerung verbunden fühlen.

So wünsche ich allen Besuchern der Kirmestage angenehme, unbeschwerte und gesellige Stunden und freue mich, viele Bürger aus unserer Gemeinde und auch zahlreiche Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung begrüßen zu können.

Gerhard Hehl

Ortsbürgermeister

FCK-Fan-Club Kuhnhöfen/Arnshöfen spendet an Hospitz

Manche guten Dinge sind deutlich mehr als drei:

FCK-FAN-CLUB Kuhnhöfen/Arnshöfen spendet Tippspiel-Erlös zum achten Mal an Hospiz St. Thomas in Dernbach

Gerhard Hehl, Vorsitzender des FCK-FAN-CLUB Kuhnhöfen/Arnshöfen, überreichte zum inzwischen achten Mal eine Spende an das stationäre Hospiz St. Thomas. Wie die Jahre zuvor, kam die Summe in Höhe von 1.500 Euro aus dem Erlös des von ihm seit nunmehr 29 Jahren organisierten, jährlichen Tippspiels zur Fußball-Bundesliga zustande.

 In der Saison 2022/2023 kann Hehl das dreißigjährige Jubiläum „seines“ Tippspiels feiern. ‚Wahre Liebe kennt keine Liga‘ lautet das Motto des FCK-Fanclubs, der das Tippspiel ausrichtet. Immerhin haben die Kaiserslauterer die Saison und die anschließenden Relegationsspiele erfolgreich mit dem Aufstieg zur 2. Liga beendet. Wie das Motto schon andeutet, steht sowohl beim Fanclub wie auch beim Tippspiel die Freude am Fußball im Vordergrund.

An dieser Freude darf im Jahr 2022 bereits zum achten Mal das Hospiz St. Thomas teilhaben, in Form einer Geldspende in Höhe von 1.500 Euro. Die Unterstützung der Einrichtung in Dernbach durch Spenden aus dem Tippspiel summiert sich damit auf rund 14.000 Euro.

Beim persönlichen Gespräch in der Einrichtung erzählte Gerhard Hehl, dass Corona bedingt bereits zum dritten Mal die jährliche Siegerehrungsfeier abgesagt werden musste; die Gewinne wurden stattdessen überwiesen. „Zahlreiche Gewinner und Gewinnerinnen – auf Platz fünf kam dieses Jahr eine Frau – verzichten dabei ganz oder auf einen Teil ihres Geldgewinnes und spendeten zusätzliche Mittel für die Einrichtung. Die eigentliche Spendensumme von 1.000 Euro konnte so auf 1.500 Euro erhöht werden“, betonte Gerhard Hehl.

Bildunterschrift: v.l.n.r.: v.l.n.r. Gerhard Hehl, Vorsitzender FCK-Fanclub Kuhnhöfen/Arnshöfen, Eva-Maria Hebgen, Einrichtungsleiterin Hospiz St. Thomas, Manuela Jung, Mitarbeiterin und Dominik Hehl

Großer Dank gilt allen 491 Mitspielern bei der Saison 2021/2022, von denen 125 Geldpreise erhielten. Die meisten davon sind Jahr für Jahr mit dabei und machen es durch ihre Teilnahme und ihren Einsatz überhaupt erst möglich, solche Spendenbeträge zu erzielen. „Das Engagement von Herrn Hehl ist absolut bewundernswert. Die Spenden sind nur ein Aspekt dessen, was er für den Fanclub, die Tippgemeinschaft und für die Menschen leistet. Aber für unser Hospiz sind solche Spenden ein notwendiger Beitrag zum Betrieb des Hospizes. Sie ermöglichen es uns, die Zeit des Aufenthalts unserer Gäste wertvoller zu gestalten und bringen damit auch in unsere Einrichtung etwas von der Freude, die mit dem Tippspiel und dem Fußball verbunden ist“, bedankt sich Eva-Maria Hebgen und verabschiedet Gerhard Hehl mit den Worten: „Richten Sie allen Mitspielern unseren herzlichen Dank für die jahrelange Unterstützung aus.“

Neben dieser Spende an die Dernbacher Einrichtung wurde schon vor Beginn des Tippspiels den Opfern der Flutkatastrophe im Ahrtal eine einmalige Unterstützung der Teilnehmer in Höhe von rund 2500 Euro zukommen lassen. Der Betrag war eine freiwillige Geldspende der Tipper, mit der direkt persönlich bekannten Opfern der Flut geholfen wurde.

Für das Tippspiel der anstehenden Bundesligasaison 2022/2023 werden Tipps bis 5. August 2022 in Empfang genommen. Den Spielschein für die Saison 2022/2023 und eine „So geht’s“-Anleitung gibt im Internet unter:    https://kuhnhöfen.de/fck-fanclub/tippspiel/

 

Familientag der Feuerwehr

Familientag der Freiwilligen Feuerwehr Kuhnhöfen 

Erstmals nach der Pandemie fand in diesem Jahr wiederum der traditionelle Familientag der Freiwilligen Feuerwehr Kuhnhöfen am Pfingstmontag für jung und alt statt. Bei trockenem und nicht zu heißem Wetter erlebten die gekommenen Gäste einen wunderschönen Tag.

Sie wurden bei kühlen Getränken und saftigen Steaks, bei Bratwurst und leckeren Salaten sowie Kuchen am Nachmittag reichlich bewirtet und erlebten schöne Stunden in froher Runde.

Auch die Kinder und Jugendlichen kamen nicht zu kurz. Für sie hatte die Feuerwehrangehörigen in Zusammenarbeit mit Vertretern der Jugendfeuerwehr Ahrbach einige Überraschungen vorbereitet. Im Mittelpunkt stand eine Feuerwehrübung speziell zugeschnitten auf die Jüngsten im Ort. Natürlich wurden die die „Jungen Wehrleute“ auch für ihren Einsatz geehrt und erhielten Urkunden und Medaillen für ihren Einsatz. Eine gelungene Sache.

Dank an die Organisatoren und Mithelfer dieses Tages.

Gerhard Hehl  Ortsbürgermeister

« Ältere Beiträge

© 2023 Kuhnhöfen

Theme von Anders NorénHoch ↑